Seite auswählen

17.01.2019

Die südkoreanische Regierung hat eine Roadmap für die signifikante Erweiterung der Wasserstoffwirtschaft vorgelegt. Die Roadmap sieht vor, Südkorea zum größten Lieferanten am Weltmarkt für Wasserstoffautos und Brennstoffzellen-Fahrzeuge zu machen. Neben künstlicher Intelligenz und Big Data wurde die Wasserstoffwirtschaft zu einem der drei Bereiche deklariert, in die die Regierung strategisch investieren möchte. Eine Vielzahl von Experten arbeiten derzeit an der Roadmap.

2018 waren 2.000 Brennstoffzellen-Fahrzeuge gebaut worden. Die Zahl soll jedoch bis 2040 auf insgesamt 6,2 Millionen Wasserstoffautos ansteigen mit einem Exportvolumen von 3,3 Millionen Fahrzeugen. Im Zuge dessen muss natürlich auch die Anzahl der Wasserstoff-Tankstellen ansteigen. Gab es im vergangenen Jahr nur 14 Wasserstoff-Tankstellen, so sollen bis 2040 1.200 Wasserstofftankstellen ausgebaut werden. Auch der durchschnittliche Preis eines H2-Fahrzeugs soll langfristig gesenkt werden. Innerhalb der H2-Ökonomie soll dann konsequenter Weise auch Wasserstoff deutlich billiger werden. Auch die Einführung einer signifikanten Zahl an wasserstoffbetriebenen Bussen, Taxis und Lastkraftwagen sowie die heimische Herstellung geeigneter Autoteile wird angestrebt.

Präsident Moon Jae-in war persönlich bei der Vorstellung der Roadmap anwesend. Er nannte die H2-Wirtschaft eine einmalige Chance, um das Energiesystem von Grund auf zu verändern und neue Wachstumsmotoren zu schaffen. „Eine Wasserstoffwirtschaft ist ein revolutionärer Übergang in der industriellen Struktur, bei dem die Energiequelle von Kohle und Öl auf Wasserstoff umgestellt wird“, äußert Präsident Moon Jae-in Moon. „Wasserstoff wird neue Industrien und Arbeitsplätze schaffen.“

Die Wasserstoff-Ökonomie soll der koreanischen Wirtschaft bis 2040 43 Billionen Won (knapp 34 Milliarden Euro) an Wert einbringen und 420.000 Arbeitsplätzen schaffen.

Artikel zu diesem Thema:

en.yna.co.kr

koreatimes.co.kr

https://www.electrive.net/2019/01/17/korea-legt-masterplan-zum-aufbau-einer-h2-oekonomie-vor/

http://world.kbs.co.kr/service/news_view.htm?lang=g&Seq_Code=74302

http://world.kbs.co.kr/service/news_view.htm?lang=g&Seq_Code=74302

 

Bild: iStock